Sind Sie mitarbeitender Ehegatte oder Co-Geschäftsführer eines betroffenen Betriebs?

Im Rahmen der Massnahme UWB erhalten auch Personen Unterstützungsleistungen, die in einem betroffenen Unternehmen angestellt sind, zum Beispiel mitarbeitende Ehegatten, Co-Gesellschafter oder Co-Geschäftsführer.

Bereits gestellte Anträge werden automatisch verlängert. Neuanträge sind nicht mehr möglich.

Unterstützung einer weiteren Person des Unternehmens (UWB)

Grundsätzliche Voraussetzung für einen Antrag auf UWB ist, dass der Betrieb von den seit 20. Dezember 2020 geltenden behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie unmittelbar betroffen ist (UEK-berechtigt). Ferner muss eine Person im Unternehmen bereits einen Antrag auf UEK gestellt haben.

Anspruchsberechtigt sind Personen, die im Haupterwerb im unterstützungsberechtigten Betrieb tätig sind.

 

Wichtige Hinweise

  • Wenn Ihr UEKplus- bzw. UWB-Antrag bereits genehmigt wurde, müssen Sie keinen weiteren Antrag für die Zeit vom 01.06. bis 30.06.2021 einreichen. Die Auszahlung für diesen Zeitraum erfolgt automatisch im Juni 2021.
  • Neuanträge sind nicht mehr möglich.
  • Es besteht eine Meldepflicht, wonach unaufgefordert alle später eintretenden Veränderungen in den persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnissen, welche die Anspruchsberechtigung beeinflussen könnten, unverzüglich per E-Mail an uekplus@llv.li mitzuteilen sind.

 

Antragsformular

Online Erfassung von Anträgen auf Unterstützung weiterer Betroffener

Online-Antrag auf Unterstützung weiterer Betroffener

Bitte beachten Sie, dass Sie für den Antrag für Ehegatten oder Co-Geschäftsführer die Antrag-ID aus UEK2 oder UEKplus benötigen. Die Antrag-ID wird nach dem  Einloggen auf UEK2/UEKplus angezeigt.